Die Ausbildung besteht aus Fachtheorie (6 Teilabschnitte) und einer praxisorientierten Unterweisung. Die theoretische Ausbildung ist in die nachfolgenden 6 Teilabschnitte gegliedert die jeweils einzeln schriftlich und ggf. mündlich geprüft werden.

Haustechnische Einrichtungen
Heizanlagen, Sanitäranlagen, Grundstücksentwässerung, Hebeanlagen, elektrische Einrichtungen, Notstromversorgung, mechanische Einrichtungen, Klima- und Lüftungseinrichtungen, Garagenanlagen, Garagentore und Parksysteme, Brandschutz und Sprinkleranlagen, Aufzugsanlagen, Störungs- und Reparaturmanagement, Hausmeister Notdienst

Außenanlagen und Verkehrsflächen
Arbeiten in den Außenanlagen und Verkehrsflächen, Kehren, Rasenpflege, Laubbeseitigung, Beseitigen von Wildkräutern, Gehölzpflege und sonstige gärtnerische Aufgaben

Winterdienst
Gesetzliche Bestimmungen, Tourenplanung, Umlauf- und Sollzeit, Wetterkunde, Verhalten bei Schneefall, Weckdienst, Alarmierung und Weckruf, Arbeitsgeräte, manuelle und maschinelle Räumtechnik, Streumaterialien und Streutechnik

Müllentsorgung/Umweltschutz
Überwachungs- u. Verwaltungsaufgaben Mülltonnenbereitstellung, Reinigung von Mülltonnen und Müllcontainern, Müllabwurfanlagen, Wasch- und Trockeneinrichtungen, Münzautomaten, Energiemanagement, Mieterwechsel, Schlüssel-Verwaltung, Aufsperrdienst, Die Hausordnung, Qualitätsmanagement, Sicherheitsdienste

Fachtheorie der Gebäudereinigung
Grundbegriffe der Chemie, Arbeitsschutz, nichttextile Fußböden, Reinigung von nichttextilen Böden, Steinböden, Holzböden, Reinigungstextilien, Tücher und Schwämme, textile Bodenbeläge, Schmutzfangmatten, Glasreinigung, Reinigung von Sanitärräumen, Reinigungsmittel und ihre Anwendung, Hochdruckreinigung

Sonstiges Fachwissen
Grundlagen des Vertragsrechts, Kommunikation und Konfliktlösung